Geschichte - Sabaidee - Thaimassage in Fallersleben

Sabaidee
Ihre Thaimassage in Fallersleben
Direkt zum Seiteninhalt
Statue Königspalast Bangkok
Wohlfühlen, Relaxen, Entspannen mit original thailändischer Massage
 
Die thailändische Massage hat eine lange Tradition.Sie wird seit mehr als 2000 Jahren angewendet und ist mit dem Buddhismus nach Thailand gekommen.
Die traditionelle Thai-Massage (TTM) ist eine Massage-Technik, die in Thailand unter der thailändischen Bezeichnung Nuad Phaen Boran (Thai: นวดแผนโบราณ) bekannt ist, was soviel bedeutet wie „uralte, heilsame Berührung“. Im westeuropäischen Raum nennt sie sich Thai-Yoga-Massage.  

Sie besteht aus passiven, dem Yoga entnommenen Streckpositionen und Dehnbewegungen, Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen. Zehn ausgewählte Energielinien (Thai: สิบเส้น - sip sen), die nach ayurvedischer Lehre den Körper als energetisches Netz durchziehen, werden über sanfte Dehnung und mit dem rhythmischen Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellenbogen und Füßen bearbeitet.
Behandlung und Wirkung der Thaimassage.

Die Wirkung der jahrtausendealten Thaimassage ist unumstritten. Untersuchungen belegen z. B. einen positiven Effekt auf Rückenschmerzen. In Deutschland finden wir heute sowohl klassische, ursprüngliche Formen als auch auf westliche Bedürfnisse angepasste Varianten.
Die traditionelle Thaimassage unterscheidet sich von klassischen Wellness- und Gesundheitsmassagen. Z. B. werden in Bauchlage unter anderem
  • Ober- und Unterschenkel nach hinten gebogen
  • Beine gestreckt und nach oben gezogen
  • beide Arme nach hinten gezogen und der Rücken gebogen

Die Bewegungen sind also wesentlich intensiver als bei Entspannungsmassagen wie zum Beispiel die Ölmassagen.

Massiert wird unter anderem mit

  • Füßen,
  • Ellbogen,
  • Knien und
  • Handballen,
mit denen spezifische lokale Punkte gedrückt und massiert werden. Dabei werden – konform mit der ayurvedischen Lehre – verschiedene Energieleitbahnen und Energiepunkte, die sogenannten Marmapunkte, rhythmisch massiert.
Unter anderem wird auf diese Weise die Blutzirkulation angeregt, während die Muskeln mit Sauerstoff versorgt werden. Zudem wurden folgende Wirkungen wissenschaftlich belegt:
  • Lösung von Muskelverspannungen,
  • Schmerzlinderung,
  • Abbau von Stresshormonen im Blut,
  • Anregung des Stoffwechsels und
  • Kräftigung der inneren Organe.

Menschen, die lange Erfahrungen mit der Thaimassage haben, sprechen vor allem von einem besseren Körpergefühl.
Auch bei leichten Beschwerden, Rücken- oder Knieschmerzen spricht nichts gegen eine Thaimassage.
Die Thaimassage wird insbesondere präventiv eingesetzt und kann dank der Dehnungen, Beugungen und Verdrehungen die Körperhaltung und die Beweglichkeit positiv beeinflussen.
Für den optimalen Erfolg wird empfohlen, mindestens zweimal im Monat eine traditionelle Thaimassage zu genießen, jedoch keinesfalls öfter als zweimal die Woche. Viele Organe benötigen dieses nach schwerer Arbeit.Ihre Lebensqualität erhöht sich massiv und Sie fühlen sich wieder fit und gesund.

Für das Gleichgewicht des Körpers trinken Sie bitte jeden Morgen eine Tasse warmes Wasser mit Zitrone und Ingwer.
Es ist der einfachste Weg, um sich Ihren körperlichen Bedingungen anzupassen und um den Körper auszugleichen.
Dies wird Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren und Ihre Energie zu erhöhen. In der Tat hilft Zitronensaft oder Zitrone, um den Körper gesund zu halten ( Entgiftung )und entfernt die Giftstoffe aus dem Körper.

Ich empfehle zweimal im Monat eine Akkupressur und Massagen zur Förderung Ihrer Gesundheit.
Dazu habe ich für Sie auch zusätzlich einen kleinen Bericht über die Thaimassage im Internet gefunden. Die Verlinkung wurde mit der Redaktion abgestimmt und Sie können sich dort  gerne weitere Informationen zur Thaimassage holen. In der Übersicht mit dem Video sehen Sie, wie intensiv eine Thaimasseurin mit einem Patienten arbeitet.
Telefonhöhrer
Google Positionsbild
Benjamas Wick
Kampstr. 8
38442 Wolfsburg / Fallersleben
05362 - 5016459
0176 - 56869572
Brief
Zurück zum Seiteninhalt